ENERGIE

&

CHAKRAS

Alle Energy, Margarethe Huber Energiearbeit

Die Meditation hilft dabei, körperlich und energetisch ausgeglichen zu werden.

Der Körper erinnert sich an seine Gesundheit und beginnt seine Schönheit von innen nach außen zu tragen.

Durch diesen Prozess beginnt der Mensch zu leuchten.

Energiearbeit ist eine der ältesten Methoden der Welt und basiert darauf, daß der Mensch nicht nur einen grobstofflichen Körper besitzt, sondern auch noch verschiedene feinstoffliche Körper, die den festen Körper umgeben und durchdringen (AURA).

 

Eine gute Funktion der Energiezentren (CHAKRAS) ist ebenfalls Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden, damit der Körper und alle Organe immer ausreichend Energie aufnehmen können.

 

Bei der Energiearbeit werden Aura und Chakras gereinigt und harmonisiert sowie Energien durch den Anwender übertragen. Diese Energien wirken gleichermaßen wie Balsam auf der Haut.

Worauf beruht die Philosophie der Chakras?

Jeder Mensch besitzt vom Kopf bis zu den Füßen verschiedene Energiezonen, die als feinstoffliche Schwingung und als Farben zu erkennen sind. Diese Zonen haben sieben große Energiezentren, die mit bestimmten Abschnitten des Körpers verbunden sind und nach einzelnen Körperteilen oder Farben bezeichnet werden.

Diese Energiezentren entsprechen den sieben Hauptfarben des Regenbogens und allen weiteren Spektralfarben.

 

Diese Zentren sind sehr wichtig für den Menschen, da sie für Verhaltensweisen,

Eigenschaften und Aufgaben verantwortlich sind.

Ziel dieser seit Jahrtausenden überlieferten asiatischen Chakra-Philosophie ist

Gleichklang und Harmonie.

1/6
Alle Energy, Margarethe Huber Energiearbeit